Startseite

Über mich

Praxis

Diagnosen

Therapien

Naturveda Ernährungsberatung

Nahrungsergänzungsmittel

Deltascan Therapie

BiloPS mit Deltascan

Colon-Hydro-Therapie

Phytotherapie

Homöopathie

Dorn-Therapie

Breuss-Massage

Schröpfkopfmassage

Vibrationsmassage

Vitalwellen-Therapie

Mikrostrom-Therapie

Therapeutisches Taping

Skribben und Golgi-Therapie

Fußreflexzonen-Therapie

Schröpf-Therapie

Baunscheidtieren

Blutegel-Therapie

Basische Wickel mit Mikrostrom

Klangschalenmassage

Meridian-Energie-Technik

Bachblüten-Therapie

Reinkarnationstherapie

Reiki

Aurareinigung

geistige Wirbelsäulenaufrichtung

Vorträge

Seminare

Gutscheine

Preise

Gästebuch

Fotogalerie

Links

Kontakt

Impressum

 


Was ist die Aura?

Das Wort Aura kommt aus der lateinischen Sprache und bedeutet: Hauch, Lufthauch.

Die Aura eines Menschen ist das Energiefeld, das den Körper wolken- oder lichtkranzartig umgibt. Der Mensch besteht eben nicht nur aus seinem physischen Körper, den man anfassen kann, sondern auch aus Energie, aus reiner Schwingung. Auch Tiere und Pflanzen umgibt dieses Energiefeld.

Kurz nachdem wir einem Menschen begegnet sind, entscheiden wir, ob wir ihn sympathisch finden oder nicht. Hier prallen dann gleiche Empfindungen aufeinander, egal ob dies dann negative oder positive sind. Wir sind mit diesem Menschen auf der „gleichen Wellenlänge“. Umgangssprachlich spricht man auch von der „Ausstrahlung“ eines Menschen. Eine Person hat eine gute Ausstrahlung, wenn seine Aura in hellen Farben erstrahlt.

Die Aura leuchtet in verschiedenen Farben und wird von unseren geistigen und emotionalen Empfindungen beeinflusst. Somit liefern uns die Farben der Aura Informationen über die Qualität des Bewusstseins, der Emotionen, Gedanken, Fähigkeiten und Vitalenergien einer Person. Besteht eine Aura aus hellen Farben, spiegeln diese positive Erfahrungen wie Freude, Glück und Liebe in unserem Leben wieder. Dunkle Farben sind Ausdruck für negative Erfahrungen wie Enttäuschungen, Verletzungen, Angst und Hass.

Die Aura des Menschen besteht aus sieben Schichten, die den sieben Hauptchakren entsprechen, denn die Aura steht in Verbindung mit der Aktivität der Chakren.

Die Chakren übertragen Energien von den Schwingungsebenen der Auraschichten auf uns und können sie auch dorthin wieder abgeben.

Zusammenfassend: Um unseren physischen Körper befinden sich die feinstofflichen Auraschichten, welche sich gegenseitig durchdringen und in denen sich wiederum die Chakren als unsere feinstofflichen Organe befinden. Dabei ist jede Auraschicht einem bestimmten Chakra zugeordnet und jedes feinstoffliche Chakra einem physischem Organ bzw Organsystem. Mit Hilfe von Meridianen, die als Bahnen durch den ganzen Körper ziehen, verbreitet sich die feinstoffliche Energie über den gesamten Körper.


Was sind Chakren?

Chakra bedeudet wörtlich: Rad, Diskus, Kreis. Chakren sind Energieräder, die einen Energiekanal zwischen physischem Körper und Energiekörper bilden. Es gibt insgesamt 28 Chakren, wovon 7 als Haupchakren angesehen werden und sich entlang der Wirbelsäule in der Mittelachse des Körper befinden. Die Nebenchakren sind im gesamten Körper zu finden z.B. an den Händen oder Füßen.


Was sind Meridiane?

Die Meridiane sind ein feinstoffliches Energieleitsystem, welches Energien, die von den Auraschichten über die Chakren kommen, in Form von Energiebahnen über den gesamten Körper leitet. Das Meridiansystem gliedert sich in Oberflächenmeridiane, auf denen die Akupunkturpunkte liegen, und in Meridiane des Körperinneren. Das in sich vernetzte Meridiansystem versorgt die Organe des Körperinneren (wie z.B. Lunge, Darm, Herz, Nieren…) mit Energie.


Fazit

Für das menschliche Überleben ist nicht nur die physische Energiegewinnung über Atmung und Ernährung nötig, sondern auch die Bereitstellung der Energie über das Aura-Chakra-Meridian-System.


Was bedeuten die 7 Auraschichten?

0 physischer Körper feststofflich, flüssig, gasförmig – was wir sehen und auch anfassen können
I ätherischer Körper
Ätherkörper
morphogenetisches Feld, umhüllt den sichtbaren Körper und trägt seine Charaktereigenschaften
II emotionaler Körper
Gefühlskörper
trägt alle unsere Gefühle, Wünsche und Begierden
III mentaler Körper
Gedankenkörper
trägt unseren Geist, die Gedanken, Ideen und Intelligenz
IV astraler Körper
Astralkörper
ist geprägt von der Welt unserer Beziehungen zu Menschen, Tieren und Pflanzen
V kausaler Körper
Ätherleib
trägt das Intuitive wie Hellsehen, Hellhören, Hellfühlen, der Höhere Wille
VI himmlischer Körper
Emotionalleib
Licht und Liebe im Menschen sehen, kosmische Liebe
VII spiritueller Körper das höchste Spirituelle, Kontakt mit dem Höheren Selbst, Weisheit, Erkenntnis


Was bedeuten die Aurafarben?

Die Farbtöne entsprechen der Reihenfolge im Regenbogen.

helle Aurafarben:
rot
 
Diese erdigen Menschen befinden sich auf der materiellen Ebene.
orange
 
Für diese Menschen ist Sexualität ein wichtiger Lebensinhalt.
gelb
 
Diese Menschen ruhen in sich selbst.
grün

 
Mit ihrem guten Herzen befinden sich diese Menschen in der Liebe, sind fürsorglich und fördern positive Energie.
blau
 
Diese Menschen erschaffen Klarheit mit ihrer Stimme
indigo

 
Diese Menschen haben den sechsten Sinn oder können hellsehen. Oft haben sie zwischen den Augen oder an der Stirn ein Mal.
violett
 
Menschen mit dieser Energiefarbe stellen die Verbindung zum Kosmos her.
 

dunkle Aurafarben:

braun
 
Diese Menschen verweigern sehr Vieles in Ihrem Leben.
grau


 
Abwesenheit von Licht. Diese Menschen sind an der Entwicklung der Menschheit nicht mehr aktiv beteiligt und ziehen sich aus diesem Leben in aller Ruhe zurück. Sie verweigern sich auf eine bestimmte Art und Weise.
schwarz
 
Abwesenheit von Farbe. Diese Menschen stehen dem Tod sehr nahe.
 

Mischfarben:

z.B. Rot-Braun, Grau-Blau oder Dunkelgrün:

Diese Menschen sind im Übergang von positiver zu negativer Energie. Man kann Ihnen hier noch besser helfen, als Menschen, deren Aura komplett verdunkelt ist. Die Farbe gibt Auskunft darüber, auf welcher Ebene die Person Hilfe braucht z.B. bei Rotbraun sollte man auf materieller Ebene helfen.
 

 

besondere Aurafarben:

weiß

 
ist die Einheit aller Farben. Ist bei Menschen zu finden, die das höchste Bewusstsein erreicht haben.
silber
 
Diese Menschen sind spirituell und tief religiös.
gold Ist vermutlich ein höheres Lebewesen wie z.B. ein Engel.


Welche Chakren gibt es?


Chakren und Zuordnung

Namen
Farbe
Mantra
zugehörige
Heilpflanze
seelischer
Aspekt
körperliche
Zugehörigkeit
1. Chakra
Basischakra Wurzelchakra
rot
lam
 

Kümmel
Baldrian
Rote Rübe

Sicherheit
Stabilität
Lebenswille


Beckenboden, Blut,
Zähne, Knochen,
Ischiasnerv, Dickdarm,
Steißbein, Beine, Füße

2.Chakra
Sakralchakra
Milzchakra
orange
wang
 

Brennnessel
Schafgarbe
Frauenmantel

Inspiration
Vitalität


Geschlechtsorgane,
Blut und Lymphe,
Niere, Haut, Blase

3.Chakra
Magenchakra
Nabelchakra
Solarplexus
gelb
rang
 

Kamille
Mariendiestel
Fenchel

Wille
Emotion
Lebenskraft

Magen, Dünndarm,
Leber, Gallenblase,
Milz, Pankreas,
Vegetatives Nervensystem

4.Chakra
Herzchakra
Brustchakra
grün
vang
 


Weidorn
Schlüsselblume
Thymian

Liebe
Zuneigung
Toleranz
Mitgefühl

Herz, Kreislauf,
Lunge, Bronchien,
Brust, Arme, Hände, Haut,
Schultern, oberer Rücken

5. Chakra
Kehlchakra
Halschakra
hellblau
hang
 


Salbei
Milde Malve
Pefferminze

Persönlichkeit
Ausdruck
Kommunikation
Vernunft

Hals, Kiefer, Mund,
Nacken, Kehlkopf,
Speiseröhre,
Schilddrüse

6.Chakra
Stirnchakra
Drittes Auge
dunkelblau
kohang
 


Johanneskraut
Majoran
Cajeput

Intuition
Phantasie
Selbsterkenntnis

Augen, Ohren, Nase,
Kleinhirn, Gesicht,
Hormonsystem,
Nervensystem

7. Chakra
Scheitelchakra
Kronenchakra
violett, weiß,
gold
Om


Weihrauch
Melisse

Erleuchtung
Transformation
Spiritualität

gesamter Organismus
Mittelhirn


Was ist Aurareinigung ?

Bei der Aurareinigung wird durch Aura sehen oder Aura fühlen, die einen Menschen umgebende Aura mit den zugehörigen Chakren erkannt. Festgestellte Blockaden in den Auraschichten werden durch Energiearbeit gereinigt sowie die Chakren ausgeglichen. Die Reinigung einer Auraschicht dauert ca. eine ½ Stunde. In einer Sitzung werden maximal 2 Auraschichten gereinigt, da dies die Person sonst überfordern kann.


Was bewirkt Aurareinigung ?

o gestaute Energien können wieder frei fließen
o Selbstheilungskräfte werden aktiviert
o seelische Blockaden werden gelöst
o positive Emotionen kehren zurück
o die Aura strahlt wieder in hellen Farben

Wenn die Aura rein ist, schützt sie den Menschen vor schädlichen Einflüssen. Wenn sie geschädigt ist, können dunkle Energien in sie eindringen und Krankheiten hervorrufen. Schädigende Substanzen sind vor allem Drogen, Alkohol, Nikotin und viele andere Gifte. Auch negative Emotionen reißen tiefe Löcher in die Aura.