Startseite

Über mich

Praxis

Diagnosen

Therapien

Naturveda Ernährungsberatung

Nahrungsergänzungsmittel

Deltascan Therapie

BiloPS mit Deltascan

Colon-Hydro-Therapie

Phytotherapie

Homöopathie

Dorn-Therapie

Breuss-Massage

Schröpfkopfmassage

Vibrationsmassage

Vitalwellen-Therapie

Mikrostrom-Therapie

Therapeutisches Taping

Skribben und Golgi-Therapie

Fußreflexzonen-Therapie

Schröpf-Therapie

Baunscheidtieren

Blutegel-Therapie

Basische Wickel mit Mikrostrom

Klangschalenmassage

Meridian-Energie-Technik

Bachblüten-Therapie

Reinkarnationstherapie

Reiki

Aurareinigung

geistige Wirbelsäulenaufrichtung

Vorträge

Seminare

Gutscheine

Preise

Gästebuch

Fotogalerie

Links

Kontakt

Impressum


In meiner Praxis kommen verschiedene homöopathische Präparate zum Einsatz. Neben den Schüssler-Salzen und der oralen Eigenblut-Therapie verordne ich meist Komplexhomöopathika. Dies bedeutet, dass mehrere homöopathische Stoffe in einem Medikament anhand der Beschwerden nach dem Ähnlichkeitsprinzip verordnet werden.


Sanum-Therapie

Die Sanum Therapie ist eine Behandlung mit isopathischen Mitteln nach Prof. Dr. Enderlein, mit dem Ziel, dass Milieu des Körpers zu normalisieren, um dadurch krank- machenden Keimen die Lebensgrundlage zu entziehen. Dadurch wird die gestörte Symbiose zwischen Mensch und Mikroorganismen wieder hergestellt (Symbiose: Zusammenleben zum gemeinsamen Nutzen).

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage der Firma:

www.sanum.com


Spenglersan-Therapie

Die Spenglersan Kolloide sind mikrobiologische Immunmodulatoren, die aus Antigenen und Antitoxinen verschiedener Bakterienstämme bestehen. Das Anwendungsspektrum ist sehr breit und hilft bei vielen Krankheiten auch unbekannter Ursache. Die Lösungen werden dabei auf die Haut gesprüht.

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage der Firma:

www.spenglersan.de


Pekana-Therapie

Pekana-Mittel sind spagyrische Zubereitungen im Rahmen der Homöopathie. In der Spagyrik werden pflanzliche, mineralische und tierische Ausgangssubstanzen mit Hilfe chemischer Verfahrenstechniken, die als charakteristisch für die alchemistische Verfahrensweise gelten, zu Spagyrika verarbeitet. Diese Schritte sind 1. Trennung z.B. durch hefegeführte Gärung der zerkleinerten Pflanzen, 2. Reinigung z.B. durch Destillation oder Filtration, 3. Veraschung z.B. durch Verbrennung des Pflanzenkörpers zur Gewinnung von arteigenen Mineralien und 4. Vereinigung von Gärflüssigkeit und Mineralstoffen zur Ganzheit. Diese Verarbeitung der Ausgangssubstanz soll eine höhere Wirkung erzielen, als normal potenzierte Homöopathika.

Weitere Informationen bekommen Sie auf der Homepage der Firma:

www.pekana.com


Schüssler-Salze

Es gibt in unserem Körper 12 mineralische körpereigene Hauptsalze, die in allen unseren Zellen vorkommen. Sie steuern unser Gemüt, unsere Hormone und Stoffwechselvorgänge. Anhand der Antlitzdiagnose im Gesicht können Mangelzustände der Salze erkannt und entsprechend therapiert werden.


orale Eigenblut-Therapie

Störungen in den einzelnen Lebensvorgängen werden durch Aktivierung der natürlichen Abwehrvorgänge reguliert. Bei dieser Therapie wird ein Tropfen Blut aus der Fingerbeere entnommen, potenziert in einer Alkohol-Wasser Mischung und in Tropfenform eingenommen.